Catwalk - so muss es sein ^^

Auf einmal wurde es rummelig, MEIN Balkon wurde völlig auseinander genommen.

Ich dachte erst einmal an Frühjahrsputz und genoss die gute Aussicht unterhalb des Sichtschutzes.

Kann so bleiben – jetzt entgeht mir nichts mehr *maunz

Dann wurde der Balkon mit Brettern vollgestellt, wird hier eine Schreinerei eröffnet oder was ^^


Es wurde gemessen, gezeichnet und viel Lärm mit der Stichsäge gemacht. Ich bekomme bestimmt ein Holzhaus *froi

Nun nimmt Iris auch noch meinen geliebten Aussichtsplatz auseinander *schmoll – so geht auch net, ich wandere aus.


Aber nachdem ich gesehen habe, wie Bretter gesägt,  gestrichen und auf das Geländer gelegt werden, schöpfe ich Hoffnung. Es gibt kein Haus für mich – es gibt einen CATWALK *froiwiejeck

Die Befestigung war schon ein bisserl abenteuerlich, ich hab mir das ganz genau angeschaut.

Damit die Blumenkästen noch abnehmbar sind, wurden auf der Unterseite Holzblöcke festgeschraubt.

Da ja net ins Geländer gebohrt werden darf, hat Iris flexibles Metallband genommen – das hält bombenfest, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen *hüpf

Dann kam *trommelwirbel das ganz große Brett zum Einsatz.
Das wird die neue Aussichtsplattform. Wenn ich also noch 10 kg zunehme, ich hab da nun genug Platz.

Da dort ja auch eine Geländerecke ist, hat Iris eine Aussparung gesägt und das fehlende Stück wieder eingefügt. Das gibt zusätzlichen Halt.
2 große Winkel sorgen dafür, dass das Brett, das über das Geländer herausragt, nicht abbricht. – Ich fühle mich nun echt sicherer und kann Hürem immer noch perfekt beobachten. 

3 Blumentöpfe mit Gras  machen es in meiner Lounge nun richtig gemütlich.

Ich hatte mich ja schon gefreut, dass ich nun unter den Sichtschutz freien Blick auf die Straße habe. Gewundert habe ich mich über den pieksenden Karnickeldrahtzaun der auf dem Balkon rumlag. – bin ich ein Karnickel oder was? Seh ich aus, als ob ich Möhren fressen würde?
Nun fing Iris an, den am Sichtschutz festzumachen – echt interessant und vor allem anscheinend nicht ganz so einfach, sie hatte anschließend so viele Kratzer auf den Armen, dass ich schon fast angenommen habe, dass sie mit Hürem fremdschmust.


Am Ende verschwand sie und ich hörte ihre Stimme vom unteren – HÜREMS Balkon – ich wusste es doch *motz
Hürem war aber net da – ich hab die auf der anderen Seite gesehen, wo sie beim ‚Polen‘ wieder Futter abgegriffen hat. Da sich das Gitter bewegte, gehe ich davon aus, dass sie da was gemacht hat – ich checke das noch mal und werde berichten.


Nachdem nun das Gitter fest war und ich immer noch den vollen Durchblick hatte, wurde dann doch wieder das blau-weiß gestreifte Stoffding fest gemacht, ich ahnte Böses, war aber positiv überrascht, dass ich immer noch den freien Blick auf die Straße ‚eingebaut‘ bekommen habe.

Nun hatte Iris wohl  den festen Vorsatz auch noch die Drahtzaunreste zu verarbeiten. Ey, ich bin eine absolut sichere Balkongeländergängerin, ich brauch da keinen Zaun. Ich jage auch besonnen Bienen und Wespen, obwohl ich genau weiß, dass ich das gar net darf ^^

Sie bohrte Löcher in die Balkonkästen und machte das Gitter an der unteren Seite mit Kabelbinder fest. Ziemlich wackelige Geschichte und der silberne Draht vermittelt mir eher den Eindruck eines Käfigs – das will ich nicht -.-

Der Zaun bekommt durch zugeschnittene Bambusstäbe, die in die Blumentöpfe gesteckt wurden,  mehr Stabilität.
Meine Aussichtsplattform hat auch den Zaun bekommen, das wiederum finde ich gut, nun muss ich nicht mehr aufpassen, dass ich runterfalle, sondern kann ganz easy beasy abchillen.

Frank fand Silber auch blöd und nun wurde der ausgetauscht und der Grüne ‚trägt‘ kaum auf.

Dann kam noch allerlei Katzen-Kräuter-Gedöns dazu und fertig ist MEIN Balkon *schnurr -  Verdammt, und der von Sam  ;O)