Lapi kaputt, oder was?

Lange war es still um uns, das heißt jetzt nicht, dass unser Leben langweilig ist…

Erst kam ich nicht dazu was zu schreiben und als ich dann endlich mal Zeit hatte, hat Iris den Laptop kaputt gemacht – wahrscheinlich hat sie gedacht: wenn Sunny nicht tippen kann, vergisst sie den Blog.

Kann sie knicken, ich habe ein Gedächtnis wie ein Elefant und merke mir ALLES.

Birgit sagt auch schon immer, wenn sie bei uns FC schaut:

Du musst mal wieder was in eurem – Birgit, das ist MEIN – Blog schreiben.

Jetzt habe ich Zeit, Lust und ein funktionsfähiges Laptop und es kann losgehen.

Wo steige ich ein?  *grübel 

Das Katzen-Spiel-Chill-Büro nahm dann auch weiterhin Gestalt an, echt eine Verbesserung zu vorher.

Cool ist, dass das große Regal viele offene Fächer zum durchhuschen, reinklettern, rumliegen und jagen hat.
Iris kam auch noch auf die Idee, das Regal 20 cm von der Wand entfernt aufzubauen, d. h. wir können nun auch noch dahinter rumlaufen – das hat einen zusätzlichen Spaßfaktor.

Kreativ ist sie ja, das muss man ihr lassen.

Oben ist genug Fläche für unsere Chill Out-Area, allerdings finde ich es echt blöd, dass sich Sam grundsätzlich dahin legt, wo ich gerne liegen möchte. Aber das gewöhne ich ihm auch noch ab. *maunz

Ich hatte ja schon im Januar erwähnt, dass sich Frank nun öfter zuhause rumtreibt, solange er noch genug Geld für Futter und anderen Annehmlichkeiten nach Hause bringt, ist mir alles egal.


Sam und ich können bei seiner angenehm ruhigen Stimme echt gut wegpennen. 

Wenn es mir dann allerdings zu langweilig wird, kann ich auch schon streng schauen.
Dann heißt es: Leckerli her oder ich besetze deine Tastatur. Das klappt immer, ich muss ja schließlich auch schauen wo ich bleibe.

Sam bekommt davon meist nix mit, der verpennt das immer. Aber Leckerlis mag der eh nicht, er ist eher so der Paste-aus-der-Tube- oder auch Katzenmilch - Schlecker. Da steh ich ja so gar nicht drauf *schüttel

Wir haben uns ganz gut mit Frank arrangiert, er sitzt rum, stört nicht und sorgt für uns - Ich würde fast sagen: es läuft bei uns *krallehoch  

Einen weiteren Vorteil hat das Ganze natürlich noch, im Winter ist es schön muckelig warm und im Sommer können wir jetzt den ganzen Tag auf dem Balkon verbringen – ein Traum :-)

Dass Sam echt ein Brocken ist, hatte ich ja schon erwähnt. Der ist soooo groß, dass die Liegefläche vom Kratzbaum angepasst werden musste, mir hätte sie ja locker gereicht, aber Sam hing überall drüber *griemel

Nicht genug damit, sie (also die Liegefläche) musste noch zusätzlich stabilisiert werden *diabolischschnurr

Zum Thema ‚große rote Kisten‘ -  Die beiden sind ja wie immer im Mai in den Urlaub abgerauscht. Es ist ja nicht so, als hätten wir das nicht im Vorfeld gemerkt. Da brauchen die beiden gar nicht anzufangen, die Klamotten erst einmal in den großen blauen Chill-Loungen von IKEA (?) zu sammeln ^*.

Obwohl mir das recht ist, kann ich doch ein auf den frisch gewaschenen Sachen schlafen und ein bisserl Erinnerungshaare reinfriemeln. Nicht, dass die Beiden wieder fremdgehen ^*:

Auch diesmal schaute Birgit nach uns – Derya, die Dosi von Hürem hatte genug anderen Stress, aber Birgit gab alles *schnurr – nur Rindi gab es keins.

DAS muss beim nächsten Mal besser werden *grummel

Birgit ist quasi meine Verbündete, während die beiden im Urlaub sind. Sie erzählt mir was die machen und wen sie so alles kennengelernt haben – diesmal war es eine schwarz-weiße Katze….

Schon echt frech, aber Gott sei Dank haben die zwei sie nicht mit zu uns gebracht - die hätte ich frisch gemacht *maunz

Sie kamen wieder, diesmal war die Auszeit nicht ganz so lang und wir hatten noch eine ganze Woche für uns. Die schwarz-weiße Katze war kein Thema.

 

In der Woche war es dann aber eher ziemlich chaotisch. Birgit erzählte den beiden von meiner Sprungkraft. Ich halte mich ja im Normalfall eher zurück und stelle mich beim springen dümmer an, als ich eigentlich bin. Blöd war nur, dass Birgit gerade dann raus schaute, als ich einer Amsel nachgesprungen bin und gerade noch vom Zaun gebremst wurde – puuuuh, echt Schwein gehabt.

 

Noch blöder war, dass sie das gleich Iris gepetzt hat – ey, du bist ja eine Doppelspionin *grummel

Das Ende vom Lied war dann, dass der Zaun doppelt so hoch gezogen und gleichzeitig noch die Blumenkästen neu gepflanzt wurden. Nun können wir nicht mehr runterfallen, aber die beiden können auch nicht mehr runter zu Derya schauen und quatschen – tja, Pech gehabt *schadenfrohmaunz

Aber ich kann es ja verstehen, nun können wir auf dem Balkon rum tollen und keiner muss sich darüber eine Kopf machen.

 

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass die beiden Dosis unserer Geburtstage schlicht vergessen haben? Bei Sam kann ich das ja *hüstel noch verstehen, der hat ja im Mai Geburtstag, aber meinen am 10. April zu vergessen, ist echt ne Frechheit. Darauf angemaunzt meinte Frank, dass der Einzugstag gefeiert wird, ja neeee, is klar. Aus 3 Feiertagen wird nun ein Feiertag – wir fühlen uns betrogen *schmoll.


Und alles nur, weil wir beide mit einem Jahr Unterschied an 24. Juli eingezogen sind. 

 

Btw. wir haben uns auch schon nach einer Ferienwohnung umgeschaut, konnten uns aber irgendwie nicht einigen. Falls also jemand was weiß, meldet euch bei uns.

Am Mittwoch war hier Ausnahmezustand, ich hab mich direkt mal unters Bett verzogen. Sicher ist sicher. Vor allem Frank lief hektisch rum und machte mich rappelig. Es blitzte, donnerte, blitzte und schlug hier hinterm Haus ein -  zumindest krachte es gewaltig. Und  dann kam der Regen  - gaaaanz viel Regen. Und es hörte gar nicht mehr auf. Iris war noch nicht zuhause, hab mir echt Sorgen gemacht, wer spielt denn dann mit uns?

 

Frank war auch auf einmal verschwunden und kam stundenlang nicht mehr zurück, Gott sei Dank kam dann wenigstens Iris nach Hause – und war wieder weg. Was ist denn bloß los? *grübel

Viele Stimmen im Hausflur und Wasserrauschen. Ich habe bis heute noch nicht gesehen, was im Keller los ist, wir beiden haben absolutes Hausflurverbot und das nervt uns totaaaaal an.

Wenn ich was rausfinde, erzähl ich es euch – versprochen.

 

Nun werde ich mich erst einmal wieder unters Bett verziehen, es fängt schon wieder an: Blitz, Donner, Blitz, Donner – ich bin mal weg *huschweg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0