Medis, Besuch und mein Spielzeug

Nicht das ihr denkt das ich schreibfaul geworden bin aber in den letzten Wochen hatte ich recht wenig Zeit und so kam mein Blog ein wenig zu kurz. 

 

Was ist inzwischen passiert? 

 

Meine Medis habe ich "fast" alle brav genommen und ich fühle mich recht gut. Am letzten Tag hat Frank wie immer die Tablette zerkleinert und in den Parmaschinken gewickelt. Als er damit fertig gewesen ist hat er wie immer gelächelt und mir die Leckerli gegeben. Ich habe gemauzt, gelächelt, mich herumgedreht und bin gegangen. Ne, liebes Personal, den Trick hatte ich wie bereits erwähnt schon lange durchschaut und das war es dann . Ein ratloses Gesicht schaute mir nur noch hinterher. *Patchfive* oder wie es im Neudeutsch heißt "mach mir die Ghettopfote. Um mich zu überlisten mußt Du früher aufstehen. Viel früher.

 

 

Besuch, Besuch - ich habe die Katzen aus der Nachbarschaft kennengelernt. Die Erfahrungen sind mehr als durchwachsen für mich. Von Begeisterung mag ich allerdings nicht sprechen. Frank kam an einem Tag vom Einkauf zurück ( Katzenstreu und Futter hatte ich ihm aufgetragen) und schleppte die Einkäufe in die Küche. Dann hat er das Katzenstreu aus dem Hausflur geholt und die Tür geschlossen. Ich freu mich natürlich und schlendere lässig zur Begrüßung auf ihn zu. Er hat doch sicher ein Leckerli in der Tasche. Plötzlich kommt von rechts ein Schatten in Form einer gaaaanz großen Katze auf mich zu - setzt sich vor mich - stellt sich nicht vor - fährt die rechte Pfote aus und langt mir eine !!!!!!  Wer bist denn Du ? Da hab ich mich erst einmal getrollt und mein Personal hat micht verteidigt. Später hab ich erfahren das das Hürrem war ( wohnt im Ergeschoss) , die hier über die Weihnachtstage Asyl gefunden hat. Ich seh schon die Schlagzeilen in der nächsten Ausgabe der Katzenzeitung " Katze mit Migrationshintergrund schlägt vier Monate junge Katze" - Hürrem hatte sicher eine schwere Kindheit. 

 

Besuch Teil 2 - Mickey aus dem Nachbarhaus war kurz hier. Ist wie ich eine EKH ( Europäische Kurzhaar Katze ) und sieht ebenfalls aus wie ein Tiger. Kommt rein, rennt ins Nachbarzimmer, sieht mich und faucht ohne Ende wenn sie mich sieht. Sind hier eigentlich alle Katzen nur gestört ? Mir ist das dann zu dumm geworden und ich bin ganz entspannt gegangen. Fauch doch Du heimatlose Katze. HIER wohne ICH. Mal sehen wie das weiter geht. 

 

Besuch Teil 3 - Brumm Brumm - ab und an kann ich meinem Personal eine echte Freude machen. Wenn sich eine Fliege in der Wohnung verirrt bin ich voll in meinem Element und mein Jagdinstinkt ist geweckt. Dann gebe ich erst Ruhe wenn die Fliege nach minutenlangem Todeskampf regungslos auf dem Boden liegt . Bis dahin ist es allerdings ein sportlicher Weg, muss ich doch um den Anschluss nicht zu verlieren durch die komplette Wohnung rennen um die Verfolgung aufzunehmen. Dementsprechend ist meine Sprungkraft nach vier Monaten schon recht gut ausgeprägt. Nur noch zwei Möbelstücke sind vor mir sicher. Und am Ende gibt es immer eine Belohnung. 

 

Besuch Teil 4 - Dieses Mal weder eine Katze noch eine Fliege. Birgit war zu Besuch. Ich kann sie noch nicht so recht einordnen aber ich glaube sie ist so eine Art " Ersatzpersonal" wenn Iris und Frank längere Zeit nicht zu Hause sind. Ich hab sie mal im Treppenhaus gehört als sie mit ihrem "Hund"  unterwegs war. Der wohnt über uns und macht schon einen recht betagten Eindruck. Sie hat mich immer wieder angequatscht und mit der Leckerlidose gerappelt. Ich hab dankend gefuttert aber mich nicht anfassen lassen. Ich vermute mal dafür wird sich noch die eine oder andere Gelegenheit finden. Hürrem´s Personal ist übrigens auch im Gespräch. Mal schauen wann sie mir, der Königin der Herzen, ihre Aufwartung machen. 

 

 

Zum Ende meines heutigen Blogeintrages habe ich Euch noch eine Auswahl meiner Lieblingsspielzeuge und von meinem Lieblingsfutter bzw. Leckerli ins rechte Bild gesetzt. Letzteres für den Fall das jemand von Euch mal zu Besuch kommt und nicht so genau weiss was er / sie mir mitbringen soll. 

 

Pfote zum Gruße

Eure Sunny 

 

PS. Ich hau mich wieder aufs Ohr. Blog schreiben ist anstrengend

 

Mein Spielzeug: 

Mein Lieblingsfutter - frisch aus dem Napf für echte Geniesser

Kommentar schreiben

Kommentare: 0